Gamer aufgepasst: Fake Online-Slots zocken euch ab!

0
6

Der Wilde Westen des Online-Glücksspielmarkts

In der Welt der Browserspiele darf eine der ältesten Freizeitaktivitäten der Menschheit natürlich nicht fehlen: Das Glücksspiel. Intwischen gibt es die beliebtesten Automatenspiele aus landbasierten Casinos natürlich auch als Online-Versionen für PC und Smartphone. Hier kann nach Lust und Laune von zuhause aus oder unterwegs gedaddelt werden, egal ob mit Spielgeld oder Echtgeld.

Achtung: Mit gefälschtem Glücksspiel ist nicht zu spaßen!

Doch Vorsicht! Leider gibt es immer mehr fragwürdige Glücksspielanbieter, die nicht nur ihre Nutzer mit fragwürdigen Bonus-Angeboten ködern, sondern sogar lizenzierte Spiele großer Automatenhersteller schamlos kopieren, um sie zu ihren Gunsten zu manipulieren! Die gefälschten Online-Slots sind dabei optisch kaum von den Originalen zu unterscheiden und erwecken besonders bei unerfahrenen Spielern einen seriösen Eindruck. Noch dazu geben sich die Betrüger Mühe, ihre Website möglichst professionell und vertrauenserweckend aussehen zu lassen und werben mit gefälschten Lizenzen, die als Laie kaum als solche erkennbar sind. Auch das Spielangebot scheint auf den ersten Blick mit dem anderer, ehrlicher Anbieter übereinzustimmen. Gerade die täuschend echt aussehenden Kopien der namhaften Hersteller wie Merkur oder Novoline erzeugen den Anschein, es handle sich um ein seriöses Online-Casino mit offizieller deutscher Zulassung und gutem Draht zum legalen Glücksspielmarkt. Doch weit gefehlt! Fake-Slots schaden nämlich nicht nur Herstellern und ehrlichen Online-Glücksspiel-Anbietern, sondern auch dem Spieler und der Branche selbst!

Dreiste Abzocke – So funktionieren fake Online-Slots

Für richtige, lizenzierte Spiele müssen die Anbieter logischerweise den Hersteller für die Nutzungsrechte bezahlen. Betrüger bauen diese Spiele aber einfach selbst nach, damit sie äußerlich möglichst nahe an das Original herankommen, und verletzen damit die Eigentums- und Urheberrechte der Hersteller. Das nachgemachte Design, Musik und Effekte können nicht vom echten Spiel unterschieden werden, dafür unterliegt allerdings die Gewinnausschüttung nicht wie vorgeschrieben dem Zufall, sondern ist mit einer manipulierten Software so eingestellt, dass die Betrüger sich daran eine goldene Nase verdienen. Der ahnungslose Spieler hat also so gut wie keine Chance auf einen fairen Gewinn und wird erbarmungslos ausgenommen.

Das Ganze ist natürlich auch für die Hersteller ein Debakel, denn wenn ein Spieler nicht merkt, dass er auf einen gefälschten Slot hereinfällt und stattdessen den Spielehersteller für die unfairen Spielbedingungen verantwortlich macht, kann das dessen Ruf massiv schaden, obwohl er ja selbst bestohlen wurde.

Meist agieren die Betrüger aus dem Ausland und machen eine Strafverfolgung nahezu unmöglich

So erkennt man Betrüger

Hier kann sich ein Blick in das Impressum lohnen: Oft handelt es sich um eine Adresse im Ausland, die lediglich zu einem Briefkasten gehört. Die Betrüger schützen sich so vor Strafverfolgung. Auch wenn gar kein Impressum angegeben ist, ist das verdächtig, denn in Deutschland sind Betreiber von Webseiten verpflichtet, dort ein Impressum vorzulegen. Ohne Impressum verhalten sich Anbieter also bereits illegal.

Die Server der Fake-Online-Slots befinden sich häufig in Kolumbien, was ein ziemlich sicheres Zeichen dafür ist, dass es sich nicht um den Original-Slot handelt, denn die echten Slots werden immer vom gleichen Spielserver des Softwareherstellers selbst angesteuert. Den Server kann man durch Rechts-Klick auf das Spiel unter “untersuchen” herausfinden.

Oft hilft auch ein Besuch auf der offiziellen Website des Slot-Herstellers. Dort kann man die Original-Version als Demo spielen und direkt mit der verdächtigen Version vergleichen. Hier sollten Unregelmäßigkeiten auffallen wie: Wird bei einem Slot häufiger ausgezahlt? Sind die Gewinne größer bzw. kleiner? Gibt es leichte Unterschiede im Design? Fällt sonst noch etwas auf? Bei einer oder mehreren Auffälligkeiten sollten Spieler lieber die Finger vom Slot und vor allem vom betrügerischen Casino lassen!

Die offizielle Whitelist der GGL – sicher ist sicher!

Inzwischen gibt es auch eine gesetzliche Regelung, die es leichter macht, seriöse Glücksspielangebote zu erkennen. Seit 1. Juli 2021 gilt in Deutschland nämlich der neue Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV), der Spielerschutz gewährleisten und Glücksspielsucht eindämmen soll. Die zuständige Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder (GGL) vergibt eine offizielle deutsche Erlaubnis an Online-Casinos, die sich an ihre strengen Vorschriften halten. Die GGL veröffentlicht und aktualisiert eine Whitelist, auf der alle legalen Online-Casinos gelistet sind, die schon eine Erlaubnis erhalten haben. Casinos mit unlauteren Geschäftsmethoden wie gefälschten Online-Slots haben also keine Chance, eine Zulassung zu bekommen und stehen deshalb auch nicht auf der Whitelist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here